Die Verwendung von Ephedrin im Sport

Kaum ein Wirkstoff wird so oft im Sport verwendet wie das aus der Ephedra-Pflanze gewonnene Ephedrin. Der Grund ist einfach: Anders als andere Wirkstoffe, die eine bestimmte Wirkung entfalten, kann Ephedrin als Allround-Wirkstoff angesehen werden, der die sportliche Leistung erhöht, ungesundes Körperfett verbrennt, die Konzentration und Aufmerksamkeit steigert und sowohl die Ausdauer als auch die Körperkraft effektiv steigert. Das soll mal ein anderes Supplement nachmachen!

Wie eingangs erwähnt, wirkt Ephedrin auf drei unterschiedlichen Wege. Diese drei unterschiedlichen Wirkweisen sollen in diesem Artikel ausführlich behandelt werden. Fangen wir mit der ersten, der fast unmittelbar nach der Einnahme spürbaren Wirkung an: Der Steigerung der Konzentration, Ausdauer und Körperkraft. Die Einnahme von Ephedrin erhöht die Ausschüttung des körpereigenen Hormons Adrenalin. Jeder, der schon mal in einer brenzligen Situation war, kennt die Wirkungsweise von Adrenalin: Man ist plötzlich total wach, hochkonzentriert und könnte vor lauter Energie Bäume ausreissen! Man kennt die Geschichte von der Mutter, die plötzlich ein Auto hochheben konnte, weil ihr Baby im verunglückten Auto eingeklemmt war… Die Ausschüttung von Adrenalin kommt aus der Steinzeit. Ein Höhlenmensch, der plötzlich vor einem Säbelzahntiger davon rennen musste, konnte dies auf normalem Wege nicht bewerkstelligen. Erst die Ausschüttung von Adrenalin gab ihm die hierfür notwendige Ausdauer und Kraft. Nicht anderes verhält es sich heutzutage. In starken Stresssituationen können auch heutzutage noch unnatürliche Kräfte entwickelt werden. Da es aber nicht möglich und auch nicht sinnvoll ist, sich vor jedem Training in eine brenzlige Situation zu begeben, empfiehlt sich die Einnahme von Ephedrin. Der Vorteil hierbei ist, dass die Adrenalinausschüttung über einen längeren Zeitraum stattfindet, optimal also, um ein längeres Training durchzustehen! Zusammengefasst bedeutet dies nun folgendes: Durch die Einnahme von Ephedrin erhöht sich die Ausdauer, man kann also länger trainieren. Es erhöht sich die Körperkraft, man kann also höhere Trainingsgewichte verwenden. Und es erhöht sich der Fokus, wodurch man länger als üblich mit dem Kopf bei der Sache ist. Grund genug für das Internationale Olympische Kommitee, Ephedrin auf die Liste der verbotenen Substanzen zu setzen.

 Die zweite signifikante Wirkung von Ephedrin, die für Sportler von Interesse ist, ist die enorme Wirkung auf die Fettverbrennung, die, um genau zu sein, auf dualem Wege stattfindet. Einmal direkt und einmal indirekt. Die indirekte Wirkung basiert auf einer starken Unterdrückung des Appetits während der Anwendung. In Situationen, in denen Adrenalin ausgeschüttet wird, z.B. um vor einem gefährlichen Tier davon zu laufen, sich aus einem brennenden Auto zu befreien oder vor einem Bewerbungsgespräch, ist alles andere wichtig, nur keine Nahrungsaufnahme. Durch die einfach Einnahme von Ephedrin wird konstant und über einen längeren Zeitraum Adrenalin ausgeschüttet, wodurch der Appetit verringert wird und eine reduzierte Nahrungsaufnahme stattfindet. Sportler, die sich gesund ernähren und auf übermäßige Nahrungsaufnahme verzichten wollen, haben hier eine wertvolle Hilfe an der Hand. Doch Sportler wollen sich nicht nur gesund und nicht übermäßig ernähren, sie wollen auch einen athletischen und möglichst fettarmen Körper. Neben der indirekten Fettverbrennung, die durch die erwähnte Reduzierung der Nahrungsaufnahme stattfindet, bewirkt Ephedrin auch eine direkte Fettverbrennung. Die übermäßige Adrenalinausschüttung bewirkt einen enormen Energiebedarf – der jedoch über die Nahrung nicht gedeckt werden kann, da ja der Appetit extrem unterdrückt ist. Die logische Schlussfolgerung ist also, dass der Körper die benötigte Energie direkt aus den Körperfettdepots nimmt. Hierbei findet eine starke Fettverbrennung statt. Über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen eingenommen kann Ephedrin zu einem reinen Fettverlust von 10 Kilogramm und mehr führen! Klar hierbei ist, dass die Fettverbrennung sinkt, wenn kein Sport ausgeübt wird, und steigt, wenn Sport neben der Einnahme von Ephedrin ausgeführt wird. Um hervorragende Ergebnisse zu erzielen, sollte die tägliche Einnahme von Ephedrin mit mindestens drei Sporteinheiten pro Woche einhergehen. Für maximale Ergebnisse treibt der Anwender vier bis sechs Mal pro Woche Sport. Wichtig anzumerken ist, dass der Fettverlust jedoch nicht vom Sport abhängt! Auch ohne Sport verbrennt Ephedrin überschüssiges Körperfett, einzig und allein bewirkt durch die direkte Fettverbrennung und den reduzierten Appetit!

Ephedrin kaufen/bestellen

 

Comments are closed.