Die optimale Dosierung des ECA Stacks (Ephedrin/Coffein/Aspirin)

Für viele gilt der bekannte ECA Stack als der stärkste Fatburner-Stack der Welt. Bestehend aus Ephedrin, Coffein und Aspirin bietet der ECA Stack in der Tat alles, was ein gutes Diät-Produkt bieten muss. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum gerade dieser Diät-Stack alle anderen Produkte dieser Kategorie dominiert.

Wie eingangs erwähnt, besteht der ECA Stack aus den drei Wirkstoffen Ephedrin, Coffein und Acetylsalicylsäure (im Folgenden nur noch beim Markennamen “Aspirin” genannt). Eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahre 1983 hat genau diesem Stack eine enorme und bisher nie da gewesene Fettverbrennungskraft zugesprochen. Die Energie des ECA Stacks war so groß, dass er ein ganzes Jahrzehnt lang in den USA extrem übergewichtigen Menschen verschrieben wurde. Erst einige Jahre später sollte der ECA Stack seinen Bekanntheitsgrad im Bodybuilding-Bereich aufbauen und dort zum wohl stärksten Fatburner aller Zeiten avancieren.

Fangen wir von vorne an, die wissenschaftliche Studie aus dem Jahre 1983. Aufgebaut wurde diese Studie mit drei Kontrollgruppen. Die erste erhielt nur ein Placebo. Die zweiten Gruppe erhielt 20mg Ephedrin, 200mg Coffein und 300mg Aspirin. Die dritte Gruppe erhielt 20mg Ephedrin und 100mg Coffein. Die Studienlänge betrug 1 Jahr. Wie zu erwarten, nahm die Gruppe mit den Placebos nicht signifikant ab. Durchschnittlich 0,2kg betrug der Fettverlust der Probanden. Besser sah es dort schon bei der dritten Kontrollgruppe aus, die drei Mal täglich jeweils 20mg Ephedrin und 100mg Coffein erhielt. Diese Kombination bewirkte einen Fettverlust von durchschnittlich 12,9kg im Testzeitraum. Leider zeigte sich, dass der größte Fettverlust, nämlich 10,4kg, in den ersten sechs Wochen statt fand, danach war diese Kombination fast wirkungslos. Ein Volltreffer gelang den Wissenschaftlern mit der zweiten Kontrollgruppe, die drei Mal täglich jeweils 20mg Ephedrin, 200mg Coffein und 300mg Aspirin erhielt. Diese Gruppe zeigte einen durchschnittlichen Fettverlust von überragenden 38,4kg, wobei dieser sich relativ gleichmäßig auf die 12 Monate Testzeitraum verteilte. Den Wissenschaftlern war klar: Die Kombination aus Ephedrin und Coffein wirkt, verliert jedoch nach sechs Wochen fast seine komplette Wirkung, während die Hinzugabe von Aspirin die Wirkungsdauer über den kompletten Testzeitraum von 12 Monaten stabil aufrecht erhielt. Weitere Studien schlossen sich an und das Ergebnis war erstaunlich: Ephedrin und Coffein müssen stets in einem Verhältnis von 1:10 verabreicht werden und bei Einnahmezeiträumen über sechs Wochen sollte Aspirin hinzugefügt werden, da dies die Wirkung beider Wirkstoff signifikant verlängert. Warum dies so ist, begründeten Folgestudien: Der Körper versucht der verstärkten Adrenalinausschüttung durch Ephedrin und Coffein mit der Ausschüttung von Prostaglandinen entgegen zu wirken. Diese reduzieren die Wirkung beider Substanzen, machen sie sogar fast komplett wirkungslos. Entgegen gewirkt werden kann hier mit einem Prostagladinhemmer. Der wohl bekannteste ist hier Aspirin. Durch die Zugabe von Aspirin im ECA Stack verlängert sich die Wirkung des Ephedrins und des Coffeins und formt somit den ECA Stack.

 

 

Neuere Studien aus dem letzten Jahrzehnt haben sich die Rolle des Aspirins im ECA Stack nochmal ausführlicher angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass es zum einen vollkommen ausreicht, es ab der sechsten Woche dem Ephedrin und Coffein hinzuzufügen. Zum anderen reicht bereits eine Dosierung von 100mg pro Einzelgabe vollkommen aus, um die Prostaglandinausschüttung zu unterbinden, was natürlich erfreulich ist, da Aspirin speziell bei Dauergebrauch verheerende Nebenwirkungen mit sich bringen kann, am bekanntesten sind hier Tinnitus (permanentes Ohrensausen) sowie Magengeschwüre. Moderen ECA Stack enthalten aus diesem Grund White Willow Extrakt (Weiße Weidenrinde), der natürliches Salicin enthält (Acetylsalicylsäure ist eine aggressivere, vorallem aber chemische Version des Salicins).

Kommen wir also nun zur optimalen Dosierung des ECA Stacks. Optimalerweise beginnt die Einnahme mit einer Einzeldosierung von 10mg Ephedrin und 100mg Coffein, um die eigene Toleranz zu testen. Wird diese Menge vertragen, empfiehlt es sich, diese Dosierung ab dem vierten Tag zu verdoppeln. Ab dem siebten Tag kommt eine zweite Dosis ca. 3 Stunden nach der ersten Einnahme hinzu. Ab dem 10. Tag kann hier eine dritte Tagesdosis folgen, die jedoch nicht später als vier Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden sollte, um Schlafprobleme zu verhindern. Wenn dieser Stack länger als sechs Wochen eingenommen werden soll, empfiehlt es sich, ab hier zu jeder Einzelgabe noch 100mg Aspirin hinzuzustacken. Länger als drei Monate sollte die Einnahme eines ECA Stacks jedoch nicht gehen, da ab diesem Zeitpunkt ernsthaftere Nebenwirkungen wie z.B. eine Erhöhung des Blutdrucks zu erwarten sind. Es hat sich gezeigt, dass der ECA Stack relativ nebenwirkungsarm ist, solange die Dosierung in einem sinnvollen und verantwortlichen Bereich gehalten und der der Einnahmezeitraum nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Hierzu sollte man verstehen, dass der ECA Stack bzw. Ephedrin keine Dauerlösung zur Fettreduzierung ist, sondern lediglich als Unterstützung während einer Körperfettreduktionsphase angesehen werden sollte. Dauerhaft helfen nur eine ausgewogene Diät sowie regelmäßiger Sport bei der Fettverbrennung und beim Beibehalten eines fettarmen Körpers.

 

Ephedrin kaufen/bestellen

Comments are closed.